Startseite
Die Initiative
Der Initiator
Führung
Kommunikation
Konfliktmanagement
Mediation
Kontakt
Rechtliche Hinweise
Datenschutz
Anfahrt
Gästebuch
Blog
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen des Privatinstituts für Führung, Kommunikation, Konfliktmanagement und Demografie (im folgen PIF) 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Anmeldungen und werden durch die Anmeldung anerkannt. Für die Richtigkeit der in der Ausschreibung abgedruckten Daten wird keine Gewähr übernommen.
 1. Vertragsschluss
Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unter Vorbehalt. Nach Anmeldung zu einer Veranstaltung und mit Übersendung der Rechnung eine Woche (fünf Werktage von Montag bis Samstag) vor Kursbeginn ist der Vertrag wirksam geschlossen.
2. Fälligkeit

Die Seminargebühren werden bei Seminarbeginn zur Zahlung fällig. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung ansonsten in bar am Seminarort. Das Zustandekommen einer Veranstaltung ist nicht vom Zeitpunkt des Gebühreneinzugs durch das PIF abhängig. Bei Übernahme der Gebühr durch einen Dritten (Fremdzahler, bspw. Arbeitgeber) ist eine vom Zahler zu unterschreibende Kostenübernahmeerklärung auszustellen. Erstreckt sich ein Seminar über mehrere Wochen, gilt die Anmeldung für die gesamte angegebene Dauer. In diesen Fällen ist grundsätzlich Ratenzahlung möglich, die gesondert zu vereinbaren ist. Bei Rücküberweisung trägt der / die Teilnehmer/in die dadurch entstehenden Kosten.
3. Ermäßigung
Ermäßigung ist ausgeschlossen.
4. Anmeldebestätigung

Bei Anmeldung erhalten Sie eine nicht übertragbare Anmeldebestätigung.
5. Rechnungsstellung

Sie erhalten eine Rechnung in der Regel eine Woche vor Seminarbeginn. Der Rechnungsbetrag wird am ersten Seminartag zur Zahlung fällig.
8. Teilnahmebescheinigung/Teilnehmerliste

Eine Teilnahmebescheinigung stellt das PIF nach Abschluss eines Seminars aus. Voraussetzung hierfür ist der Besuch des kompletten Seminars. Die Teilnehmerliste dient als Nachweis über den regelmäßigen Besuch der Veranstaltungen. (Seminare)
9. Mindestteilnehmerzahl
Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist im Regelfall das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl vor Beginn des Kurses. Veranstaltungen, die am ersten Kurstermin nicht die geforderte Mindestteilnehmerzahl erreicht haben, finden nicht statt. In diesen Fällen wird bereits entrichtete Kursgebühr zurück erstattet.
10. Rücktritt / Rückzahlungen

Das PIF kann wegen zu geringer Beteiligung, Ausfall eines Seminarleiters/einer Seminarleiterin oder aus anderen berechtigten Gründenvom Vertrag zurücktreten. In diesen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen erstattet: Seminargebühren, die überwiesen wurden, werden in diesen Fällen zurück überwiesen. Seminargebühren, die bar bezahlt wurden, werden auf das Guthabenkonto des Zahlers eingetragen und auf Wunsch am Seminarort gegen Vorlage der Anmeldebestätigung wieder bar ausbezahlt. Weitergehende Ansprüche gegen das PIF sind ausgeschlossen.Der Rücktritt eines/r Teilnehmer/in muss bis spätestens 6 Werktage vor Beginn des Seminars schriftlich oder telefonisch erfolgen. Das Fernbleiben vom Seminar gilt nicht als Abmeldung. Wird bei der Ankündigung des Seminars ausdrücklich eine andere Rücktrittsregelung genannt, so ist diese maßgebend. Entscheidend für die Einhaltung der Frist ist der Eingang des Rücktritts beim PIF. Bei späterem Rücktritt erfolgt keine Rückerstattung der Kursgebühren. Rückzahlungen in bar erfolgen nur am Sitz des PIF in Schönwald.
11. Urheberrechtsschutz

Aus urheberrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass Fotografieren, Filmen und Mitschneiden auf Band in den Seminaren nur mit Genehmigung des jeweiligen Referenten gestattet ist. Lehrmaterial darf ohne Genehmigung des PIF und der jeweiligen Referenten auf keine Weise verwertet, insbesondere nicht vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden.
12. Haftung

Die Haftung des PIF beschränkt sich auf Fälle, bei denen grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens de PIF oder seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt.
13. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung oder deren unwirksamer Teil sind durch eine Reglung zu ersetzen, welche dem mutmaßlichen Willen der Parteienentspricht oder ihm wirtschaftlich am nächsten kommt.
14. Hausordnung

Das PIF ist Gast in den von ihm genutzten Gebäuden und Räumen. Wir bitten, die jeweilige Hausordnung zu beachten, in den Gebäuden nicht zu rauchen und nur auf ausgewiesenen Parkflächen zu parken. Weltanschauliche, parteipolitische oder wirtschaftliche Werbung in den Veranstaltungen des PIF ist nicht gestattet.
15. Schriftform

Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Erfordernisses.
16. Datenschutz

Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich für eigeneGeschäftszwecke. Ihre Daten bleiben 10 Jahre bei uns gespeichert Die Angaben zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken und damit einer besseren Planung des Programms. Dem Datenschutz gem. BDSG wird Rechnung getragen. Die im Rahmen einer Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt (§ 3 Abs. 1 BDSG).
17. Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der für den Sitz des PIF zuständige Gerichtsort. (Villingen-Schwenningen)
18. Schlussbestimmung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben den Stand Januar 2013.

Widerrufsbelehrung nach Fernabsatzrecht

Für den Fall, dass die Anmeldung nach den Vorschriften über den Fernabsatz zustande kommt, finden Sie nachfolgend die gesetzlich vorgeschriebene Belehrung über Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen: Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss undauch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Privatinstitut für Führung, Kommunikation, Konfliktmanagment und Demografie, Odenwaldstrasse 9, 78141 Schönwald E-Mail: institut@pifbach.de Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung